Auf einen Blick!

dkms_image_web

Johnny (28) kommt aus Norddeutschland und hatte bereits vor 10 Jahren eine Blutkrebserkrankung. Damals hat er sich aus eigener Kraft ins Leben zurück gekämpft.

Nun steht fest, dass nur eine Stammzelltransplantation sein Leben retten kann!

Johnnys Mutter ist Deutsche, sein Vater stammt aus Indonesien. Dadurch hat er sehr spezielle Gewebemerkmale. Je mehr Asiaten und Halbasiaten sich registrieren lassen, desto höher ist die Chance, einen passenden Spender zu finden.

Leider kommt niemand aus seiner Familie in Frage und die weltweite Suche nach seinem „genetischen Zwilling“ war bislang erfolglos.

Um ihm und anderen Patienten zu helfen, organisieren seine Familie und Freunde gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) in Hamburg und Oldenburg Aktionen zur Gewinnung neuer Stammzellspender.

Bei diesen Typisierungsaktionen wird mit einem Wattestäbchen ein Wangenschleimhautabstrich entnommen, das dann anonymisiert zur Bestimmung der Gewebemerkmale ins Labor geschickt wird.

„Ok, ich will Johnny retten! Was kann ich tun?“

1. Du bist Asiate oder Halbasiate? Registriere Dich! Entweder kannst Du zu unseren Aktionen in Hamburg oder Oldenburg kommen oder online unter www.dkms.de kostenlos ein Registrierungs-Set (mit Wattestäbchen für einen Wangenschleimhautabstich) bei der DKMS anfordern. Außerdem organsiert die DKMS regelmäßig viele weitere Typisierungsaktionen in ganz Deutschland: www.dkms.de/aktionskalender Vielleicht ist ja ein Termin in Deiner Nähe dabei!

2. Sag es weiter! Benachrichtige alle Asiaten und Halbasiaten von unserer Aktion. Sag die Termine weiter und teile diese Seite und unsere Aktionen in den sozialen Medien.

3. Unterstütze uns mit einer Geldspende! Jeder Betrag ist hilfreich und ermöglicht es, einen Spender für Johnny und andere Betroffene zu finden!

 

Mehr Infos über Johnny:

Johnny ist ein lebensfroher und überaus liebenswerter junger Mann. Er ist ein begnadeter Basketballer, der es bis in die Landesauswahl Schleswig-Holstein geschafft hatte. Gerne verfolgt er im Internet Basketballspiele seiner Vorbilder aus der NBA oder dribbelt selber. Er liebt es zu Musik von Justin Timberlake oder Craig David zu tanzen und verschlingt gerne Fantasy-Romane.

Das Fiese ist – schon vor 10 Jahren, im Alter von 17, wenn einem die Welt offen steht, war er an einer anderen Art von Blutkrebs erkrankt, der aplastischen Anämie.

Dank einer speziellen Therapie konnte er damals geheilt werden, doch – wie wir nun wissen- nur vorübergehend.

Vor einigen Wochen begann er sich wieder schlapper zu fühlen, hatte häufig Infekte.

Das Ergebnis einer Routine-Blutuntersuchung hat uns den Boden unter den Füßen weggerissen:

AML – akute myeloische Leukämie

Jetzt liegt er seit mehreren Wochen in einer Klinik in Norddeutschland und hofft auf einen Stammzellspender.